Machu Picchu:

Erfahre eine Inka Eingangspforte in das Unerkennbare

Eine Premium Veranstaltung zu Carlos Castanedas Tensegrity®

Machu Picchu: Tor zum Unerkennbaren

Peru — 26. Oktober – 4. November 2019

Eine 10-tägige allumfassende Tiefenerkundung eines Dimensionalen Portals des Inka Schamanismus

Navigieren einer Inka Realität in reinem Bewusstsein

Die Reise fängt mit dem Aufsetzen des ersten Schrittes in Cusco, Peru an… das Bekannte beginnt sich aufzulösen. In diesem magischen, mythischen Land der Inka gibt es keine lebende Kultur … gibt es keine geschriebene Kultur … keine Beschreibungen. Es ist der Inbegriff der Traumzeit.

Die Reise setzt sich fort mit einem 2-tägigen Tensegrity® Workshop, der ausgelegt ist, den mitgebrachten Ballast abzuwerfen … eure voreingenommenen Meinungen, so dass ihr diese Kultur aus der Inka Warte heraus erfahren könnt, statt aus der der modernen Zeit.

Da die meisten Menschen das heutige Peru noch nicht bereist haben, und die Inka Kultur keine geschriebenen Zeugnisse hinterlassen hat, kann man ihr rein, arglos und neugierig begegnen. Und weil ihr mit Instrumenten eurer Linie, Tensegrity®, arbeitet, könnt ihr euch noch mehr freie Sicht verschaffen, um in diese Inka Realität ungefiltert hineinzublicken … ohne vorgegebene Sichtweise.

Parallele Linien – Multiple Pfade

Wenn man sich auf einen Weg mit Herz macht, ist es manchmal schnell geschehen, dass man das aus den Augen verliert, was Carlos Castaneda meinte, wenn er von FREIHEIT sprach: Freiheit der Wahrnehmung oder Multiplizität, Vielfalt..dieser Zustand in dem man seine monolithische, monochromatische Interpretationslinse beiseite legt und in den Bereich der vielfältigen, fließenden Wahrnehmung eintritt.

In der Erkundung dieses Dimensionenportals des Inka Schamanismus, kannst du diese Freiheit erleben. Ein Ort in dem du erkennst, dass Pfade, die dir einst getrennt und auseinanderlaufend vorkamen, nun als verwandt und überlappend erscheinen…in dem die selben Wahrheiten, Rituale und Verständnisse der Linie von Carlos Castaneda in anderen Linien gespiegelt werden…in dem du zu erkennen beginnst, dass, so wie die Menschen der toltekischen Linie durch den Rachen der Gefiederten Schlange durchgingen zu ihren Visionen…die Inka durch Amaru, deren mythische geflügelte Schlange, hindurch gingen.

In diesem Augenblick …transzendierst du dich selbst und dein Wissen …und gehst ein durch die Schlangen-Pforte in die Vielfalt…schwimmst mit der Gleichzeitigkeit sich überlagernder Pfade und Seins-Arten, die es nur im Unerkennbaren gibt.

Das Bekannte, das Unbekannte und das Unerkennbare

“Don Juan sprach über das Bekannte, das Unbekannte und das Unerkennbare. Er sprach darüber, dass das Bekannte das ist, womit wir alltäglich in Berührung kommen, und beschrieb das Unbekannte als das, das dem Menschen verborgen wäre…das sich aber dennoch in menschlicher Reichweite befindet. Das Unerkennbare hingegen ist das Unbeschreibliche, das Undenkbare, das Unfassbare. Es ist etwas das uns nie bekannt werden wird, und dennoch ist es da, überwältigend in seiner Grenzenlosigkeit.”

— Carlos Castaneda, Das Feuer von Innen

Da die Inka keine Inschriften auf ihren Stein-Bauten hinterlassen haben, oder Codices ihrer dynastischen Häuser – sind lediglich mündlich überlieferte Geschichten zu finden, in der Erinnerung der nun christianisierten ursprünglichen Einwohner und ihrer weiterblickenden Schamanen. Wir werden hineinblicken in Herz, Seele und Überlieferung zweier solcher Inka Schamanen…ihre uralten Rituale und Zeremonien werden euch durch die Pforte der Schlange hindurch geleiten.

Programm und Zeitplan

Wie kann man einen Weg ins Unerkennbare zeichnen? Man kann es nicht! Allerdings, die Art wie man das Unerkennbare angeht ist allbestimmend … und führt zu Erfolg oder unverändertem Stehenbleiben im Selbst!

Um euch darin zu unterstützen, dem Unerkennbaren so zu begegnen, wie Castaneda seine Schüler geleitet hat, werden nicht alle Details dieser Reise offengelegt. Das lässt euch “beständig aufmerksam und wach” sein, und lässt die authentische Magie dieser Reise sich entfalten.

Zuhause, in eurem städtischen Umfeld, ergibt sich diese Gelegenheit selten. Aber auf dieser Reise, getragen von einem ständigen Wechsel nicht familiärer Umstände, und das über eine längere Zeit hinweg, wird es euch gelingen euren Verstand schneller loszulassen, Wahrnehmung und Erfahrung sich erweitern lassen und Vielfalt zu leben, nicht nur in der Sichtweise auf Schamanismus, sondern auf fast alles.

Indem ihr diese Reise macht – werdet ihr eure eigene Geschichte der Inka finden, eine die nicht auf harten Fakten oder der Erklärung anderer beruht, sondern eine, die durch EURE eigene Wahrnehmung und Erfahrung Bestand hat, und durch EURE Bereitschaft das loszulassen was ihr wisst, und durch EURE Fähigkeit in das immer anwesende Unerkennbare einzusteigen.

 

TAG 1 – Samstag, 26. Oktober 2019 Deine Reise beginnt hier…

  • Ankunft am Flughafen in Cusco
  • Ankunftstransfer vom Flughafen Cusco zu dem Sacred Valley Aranwa Hotel oder dem Casa Andina Hotel in Urubamba
  • Ab 12 Mittags – Check in ins Hotel
  • 17:00 – 19:00 Uhr — Empfangstisch im jeweiligen Hotel, für Workshop- und Tour-Registrierung und Fragen
  • 19:00 – 20:00 Uhr — Abendessen im Hotel inbegriffen

TAG 2 – Sonntag, 27. Oktober 2019

07:00 – 09:00 Uhr Frühstücksbuffet im jeweiligen Hotel
09:00 – 09:30 Uhr Transfer zum Veranstaltungshotel des Tensegrity® Workshops
09:30 – 21:30 Uhr Tensegrity® Workshop und Mittag- und Abendessen
21:30 – 22:00 Uhr Transfer vom Veranstaltungshotel

TAG 3 – Montag, 28. Oktober 2019

07:00 – 09:00 Uhr Frühstücksbuffet im jeweiligen Hotel
09:00 – 09:30 Uhr Transfer zum Veranstaltungshotel des Tensegrity® Workshops
09:30 – 21:00 Uhr Tensegrity® Workshop und Mittag- und Abendessen im Sacred Valley Aranwa Hotel
21:00 – 21:30 Uhr Transfer vom Veranstaltungshotel

TAG 4 – Dienstag, 29. Oktober 2019 bis TAG 9 – Sonntag, 3. November 2019

Um unsere Herangehensweise an das Unerkennbare rein zu erhalten – wird die Planung dieser Tage dann bekanntgegeben, wenn sie anstehen.

TAG 10 – Montag, 4. November 2019

07:00 – 08:00 Uhr Frühstücksbuffet im Xima Hotel in Cusco Stadt.
09:00 Uhr Check out aus dem Xima Hotel
Gepäck kann im Hotel gelassen werden, um Stadt selbständig zu erkunden.
Abreisetransfers vom Xima Hotel zum Cusco Flughafen im stündlichen
Rhythmus ab 8:00 Uhr

Eure Instruktoren und Wegbereiter

RENATA MUREZ, BS, MA

RENATA MUREZ, BS, MA

Schülerin von Carlos Castaneda, Florinda Donner-Grau, Taisha Abelar & Carol Tiggs – Schüler des Don Juan

Sie ist Vermittlerin und Instruktorin von Tensegrity® sowie Kreativdirektorin von Cleargreen, dem Unternehmen, das von Carlos Castaneda gegründet wurde, um die praktischen Aspekte seiner Arbeit zu verbreiten. Sie ist Mitglied des ursprünglichen Teams von Tensegrity®-Anleitern, die unter Führung der Schüler Don Juans an der Modernisierung der Magical Passes® und anderer Tensegrity®-Praktiken mitwirkten. Sie leitet seit über 23 Jahren Tensegrity®-Workshops und Touren weltweit.

 

Sie hat einen Master-of-Arts-Abschluss in englischer Literatur von der California State University in Northridge, wo sie Textkomposition lehrte und ihre Magisterarbeit über das Werk der indianischen Autorin Louise Erdrich verfasste. Sie hat einen Bachelor-of-Science-Abschluss in Biochemie von der UCLA, wo sie bei Professor em. Lissy Jarvik arbeitete, und sie ist Co-Autorin einer Publikation von Steven S. Matsuyama, Ph.D. Sie war Studentin an der Arica School von Oscar Ichazo, wo sie Enneagramm-Persönlichkeitstypen studierte.

Jorge Mañalich Arana

Jorge Mañalich Arana

Führer des Chamanismo Tolteca, Argentinien

Hat die letzten zweiundzwanzig Jahre dem Erhalt und der Wiederentdeckung der alten Werte und Kenntnisse der ursprünglichen Bewohner Amerikas gewidmet. Lernte die Lehren der alten Tolteken aus den Büchern von Carlos Castaneda kennen, besuchte seinen ersten Tensegrity® Workshop 1995 in Buenos Aires, traf Carlos Castaneda 1996, und hat seither etliche Folge-Events in den USA besucht.
1998 hat er Chamanismo Tolteca ins Leben gerufen, um seine Sammlung und Erkundung der Weisheit der einheimischen Völker fortzusetzen, und hat mehrere Reisen pro Jahr unternommen, um bei verschiedenen Schamanen zu leben.
Seit 2017 hat er zusammen mit Cleargreen und vier Tensegrity® Vermittlern-in-Ausbildung – Stufe II zusammengearbeitet, um Chamanismo Tolteca als offizielles Tensegrity® Zentrum in Südamerika zu etablieren.

Machu Picchu: Tor zum Unerkennbaren

Peru — 26. Oktober – 4. November 2019

Eine 10-tägige allumfassende Tiefenerkundung eines Dimensionalen Portals des Inka Schamanismus

Frühbucherpreis endet am:

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Regulärer Preis

Registrierung endet am 8/10/2019
$4,797/Person
  • Tensegrity® Workshop – Bewegungen, Träumen und Übungen der Wahrnehmungserweiterung aus dem alten Mexiko
  • Tensegrity® Übungen während der Tour – besucht diese Orte mit dem Blickwinkel der Seher die sie geträumt und erbaut haben
  • Inka Schamanische Zeremonien, Rituale, Geschichten und Veranstaltungen die der Öffentlichkeit üblicherweise nicht zugänglich sind
  • Unterkunft und Mahlzeiten
  • Transport zu und von allen Besuchsplätzen
  • Preis basierend auf Doppelzimmerbelegung
  • Betrag kann nur per Einmalzahlung beglichen werden

Es ist eine Minute vor 12

Nicht in der Registrierung enthalten
  • Internationale Flugtickets und Ankunftsspesen
  • Bank-Überweisungskosten
  • Nicht genannte Dienstleistungen oder Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben und Mahlzeiten
  • Versicherungen
Transfers und weitere Kosten
  • Ankunftstransfer am 26. Oktober vom Cusco City Airport zu dem Sacred Valley Aranwa Hotel oder dem Casa Andina Hotel
  • Transfers zum Sacred Valley Aranwa Hotel (dem Workshop Veranstaltungsort) für diejenigen die im Hotel Casa Andina übernachten
  • Im Programm enthaltene Ausflüge per Bus oder Zug
  • Eingangstickets zu allen erwähnten Stätten
  • Abreisetransfer am 4. November vom Xima Hotel zum Cusco City Flughafen
Koordinator / Reiseführer
  • Englisch sprechender lokaler Reiseführer vom 29. Oktober bis zum 3. November, einer pro Bus
Trinkgelder und Steuern

Im Preis inbegriffen:

  • Trinkgelder in den Hotels für die Hotelburschen und Zimmermädchen
  • Trinkgelder für die Fahrer und Reiseführer
  • Peruanische Steuern